Spaziergänge in Zeiten von Corona (8)

Ein Haufen Fanpost erreicht mich: Was denn nun los gewesen sei in Köln am 11.11. Ich sag’s euch: Nicht viel. Natürlich war ich als rasender Reporter unterwegs, um alles genau zu dokumentieren. Der Rathenauplatz, ein kleiner Park im Studentenviertel, war wie jedes Jahr zu den Karnevalsausschreitungen komplett umzäunt und bewacht, da er sonst gern von den Saufenden als großes Klo benutzt wird.

Allerdings, wie man ein paar Meter weiter sehen kann: Völlig umsonst, kein Wildpinkler zu sehen. Das ist die Hauptstraße des Studentenviertels, einer der Feierhotspots der Stadt. Wenn die Sauferei beginnt, ist es so voll, daß die Straßenbahn ihre Fahrten einstellt, und sein Auto sollte man vorher unbedingt woanders parken. Kneipe neben Kneipe, durchsetzt mit Imbissen – alle geschlossen oder mit Außer-Haus-Verkauf. Alkoholtrinkverbot in der Öffentlichkeit und Alkoholverkaufsverbot für 24 Stunden, selbst im Supermarkt bekam man kein Bier. An der Ecke standen ein paar Ordnungskräfte und warteten … und warteten …
Später habe ich gehört, daß 53 Ordnungswidrigkeiten aufgenommen wurden – gegen Falschparker.

Auf dem Ring, wie in der ganzen Innenstadt, viel Polizei. Ist ihnen doch zu gönnen, daß sie auch mal eine ruhige Kugel schieben können.

Am Zülpicher Platz, dem Eingang zum Studentenviertel, war ein großer LED-Bildschirm mit wechselnden Motiven angebracht, alle mit der Aussage: Heute nicht, kein Singen, Saufen, Herumgrölen, Wildpinkeln, In-Hauseingänge-Kotzen und -Kacken. Och, wie schade. Gut, da stand nur Singen, aber das andere war mitgemeint.

Da! Erwischt, doch ein paar Unermüdliche, allerdings auf Fahrrädern. Als ich da so herumstand, hörte ich mit einem Ohr, wie sich zwei von ihnen mit Passanten unterhielten: Man war sich einig, so ein Quatsch, wegen einer Erkältung den ganzen Karneval abzusagen, gestorben werde immer, das sei doch überhaupt kein Unterschied, und da jetzt so ein Aufhebens wegen eines Schnupfenvirus‘ … usw. Das höre ich öfter: Stirbt doch gar keiner, höchstens ein ganz paar, wenn das nicht Beweis genug ist für finstere Machenschaften im Hintergrund. Können die Leute nicht lesen? Haben sie vielleicht kein Internet, können nicht mit einer Suchmaschine umgehen?

Das ist ein Screenshot von einer Tabelle, die die Anzahl der Gestorbenen in Europa seit 2017 anzeigt. Die schwarze gestrichelte Linie ist der erwartete Verlauf, der sich aus dem Durchschnitt vorhergehender Jahre ergibt, die durchgehende blaue zeigt den tatsächlichen Verlauf. Zwischen der 8. und der 14. Woche 2020 (Mitte Februar bis Ende März/Anfang April) schnellt die Kurve nach oben: Statt der erwarteten 53.600 starben in der 14. Woche 89.000 Menschen. Coronaleugner, was ist da wohl passiert? Plötzliche Flugzeugabstürze? Unfälle? Eine spontane Suizidwelle? Dank der Regierungsmaßnahmen europaweit normalisierte sich die Übersterblichkeit zwischen der 14. und der 23. Woche (Anfang Juni) langsam. In der 36. Woche (Anfang September) ging es wieder los, bis zur 45. Woche (Anfang November) stieg die Todeskurve wieder an, und wenn man nicht darauf reagiert hätte, würde sie wahrscheinlich heute noch steigen. (Quelle: https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps)

In den USA sind zwischen März und heute über 250.000 Menschen an und mit Corona gestorben. Aber – ist das ein Argument? In den USA feiert man doch gar keinen Karneval.

12 Antworten zu “Spaziergänge in Zeiten von Corona (8)

  1. Dabei denke man mal an die tollen Themen für die Karnevalswagen! Corona-Viren in allen Formen (auch als Kostüm), dann Trump, der per Arschtritt aus dem weißen Haus fliegt, Klopapierwitze, bis der Arzt kommt und dazwischen dann noch ein bißchen „ferner liefen“, wie Klima und so….

    Schade. Statt dessen diese Leere. Geht ja gar nicht. 😉

    Gefällt 3 Personen

    • Ich seh’s bildlich vor mir. Corona-Viren gehen garantiert auch noch ein Jahr später. Eine Verkleidung als Klopapier aus Klopapier? Hm, ich weiß ja nicht, ob ich das empfehlen kann – wenn die Leute auf offener Straße ihre Notdurft verrichten, kommt man ihnen gerade recht, und im Nu steht man ohne Kostüm da.;-)
      Ich befürchte, die Karnevalsvereine haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, vielleicht doch noch mit ihren Wagen durch die Städte zu fahren. In Düsseldorf ist man jedenfalls schon kräftig am Bauen, habe ich neulich im TV gesehen.

      Liken

  2. „So ein Tag so wunderschön wie heute“
    könnte man singen,
    wäre der Anlass nicht so traurig…

    Manche Zeitgenossen wirst Du mit
    der besten Grafik nicht überzeugen.
    Das hat man ja jetzt auch wieder in
    Berlin gemerkt – wer dumm sein
    will, wird immer dumm bleiben.

    Aber diese Mode wird hoffentlich eines
    Tages mangels Interesse einschlafen….

    Liken

  3. Wirklich sehr ungewöhnlich für Köln am 11.11. die 5te jahreszeit einfach abgesagt…das bedeutet das Zahnärzte und Paartherapeuten bald Kurzarbeit schieben müssen…und dann noch die Krise der Kölschbrauereien…das alles nur wegen einer in China erfunden Pseudogrippe…apropos China…zsammen mit Mexiko und Venezuela haben sie die US Wahl zugunsten Bidens manipuliert…behauptet der ehemalige New Yorker Bürgermeister… so, jetzt alle wieder aufwachen…mal der banalen Realität tapfer entgegensehen 🙂

    Liken

    • Und an die sinkende Geburtenrate hat noch keiner gedacht, neun Monate nach Karneval.
      Hast Du die Geschichte mit der Pressekonferenz gelesen? Trump hatte getwittert, sein Anwalt Giuliani würde die Presse im „Four Seasons“, einem Luxushotel in Philadelphia, informieren. Offenbar haben die Mitarbeiter einen Fehler gemacht, denn das Hotel dementierte eine entsprechende Buchung. Stattdessen hatte man wohl aus Versehen einen Parkplatz der „Four Seasons Landschaftsgärtnerei“ in der Nähe des Hotels gebucht, eingebettet zwischen einen Dildo-Shop und einem Krematorium, und da fand die Pressekonferenz dann auch statt. Wenn die weiter so agieren, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen.

      Liken

  4. Von der Funktionsweise hätte dieses Virus das Zeug, der Dummheit den Garaus zu machen, denn wer vernünftig genug ist, sich an die empfohlenen Hygieneregeln zu halten, hat gute Chancen, sich nicht anzustecken. Und Dummheit gehört bestraft! Aber da ist auch schon Schluss mit der Gerechtigkeit. Denn das Virus erwischt eben leider nicht alle Querdenker. Verschwörungstheoretiker, Rechtspopulisten und Corona-Leugner. Es erwischt nur eben gerade genug, um die Seuche am Leben zu erhalten und uns auf weitere Monate Einschränkungen und wirtschaftliche Belastungen zu bescheren. Die Vernünftigen aber sind zu vernünftig (kann man das noch so nennen?), als dass ihre geballte Wut auf die wahrhaft Schuldigen, die sich unsozial (asozial!) Verhaltenden Bahn bricht. – Ich sage nicht, dass man nicht auch unverschuldet infiziert werden kann, besonders als älterer Mensch, der auf Hilfe angewiesen ist, als Kollege wenig verantwortungsbewusster Kollegen, … aber letztendlich ließe sich die Infektionskette immer zur Dummheit zurückverfolgen.

    Liken

    • Ja, so ist es, das hast Du gut entwickelt. Je vernünftiger die Leute sich verhalten, desto kürzer könnte der Lockdown sein. Mit ihrem unvernünftigen Verhalten verlängern sie die Misere, die sie selbst am lautesten beklagen. Wirklich sehr dumm. Dabei ist es so einfach, sich zu informieren.

      Gefällt 1 Person

  5. soweit ich heute im radio hörte, soll der teil-lockdown wohl bis weihnachten und darüber hinaus gelten, weil die zahlen nicht kleiner werden.
    leider gab es technische probleme, deshalb gab es für meine region gestern und heute keine neuen zahlen. stand in der tageszeitung von heute online.
    du hast es gut, lieber freund, du lebst in einer großstadt.
    hier in der kleinstadt gibt es nicht viel zu sehen, zudem wurde meine kleine stadt bei blog.de vor jahren viel per foto gezeigt, die ich leider nicht mehr habe.
    shit happens!
    grüß die hühner und den hahn. 😉

    Liken

    • Ich hab’s wirklich gut, mich stört der Lockdown nicht besonders. Obwohl es mir natürlich auch lieber wäre, es wäre endlich vorbei. Hoffentlich steckt uns nicht irgendein idiotischer Maskenmuffel noch an auf den letzten Metern, bevor es mit dem Impfstoff losgeht.
      Bleib gesund!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s