Café Stövchen, Ursulakloster

Ich weiß gar nicht, ob das Café Stövchen ein Geheimtipp ist – obwohl nur fünf Geh-Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, liegt es etwas versteckt. Ich bin nicht so oft da, weil es nicht in meiner Gegend liegt, aber einen Besuch ist es unbedingt wert.

Kleine hausgemachte Speisen zu günstigen Preisen in einer so gemütlichen Atmosphäre, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe, und damit die Qualität nicht leidet, gibt es neben dem üblichen Kölsch auch richtiges Bier. Allerdings darf geraucht werden, und das ist ja nicht mehr jedermanns Sache. Samstags ist übrigens geschlossen – sage ich nur, damit keiner vor verschlossenen Türen steht.

Das direkt am Dom gelegene Cafè Reichard dagegen hat täglich geöffnet, dafür abends nicht, wenn die Touristen was anderes im Kopf haben als Kaffee und Kuchen – der hier übrigens ausgezeichnet ist, aber erstens ist er recht kostspielig, zweitens bekommt man oft keinen Platz, und drittens ist die Atmosphäre hektisch. Nein, ich geh jetzt öfter mal ins Stövchen.

0 Antworten zu “Café Stövchen, Ursulakloster

  1. Du, wie in den 70ern, Du sagst es, Du, echt dufte. Ob es auch aromatisierte Tees gibt, weiß ich jetzt gar nicht. „In-a-gadda-da-vida“ haben sie jedenfalls nicht gespielt, schade eigentlich. 😉

    Gefällt mir

  2. Woran ich mich auch erinnere aus der Zeit war das unglaubliche Mitschleppen von Klamotten. Grundsätzlich fuhr man ja schon mal mit dem Rad (Friedentaubenaufkleber waren selbstverständlich) und deswegen trug man zu dieser Jahreszeit einen dicken Pulli (Norwegermuster), den man dann im Café angekommen, ablegte, sowie auch die Regenjacke, das Halstuch (indisch oder palästinenser), dann hatte man natürlich einen Rucksack dabei mit allerlei Zeugs (Fahrradpumpe, Bücher, noch mehr Klamotten, Platten, Regenhose etc..).
    Übrigens, das Tuch gibt es immer noch:
    http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=pal%C3%A4stinensertuch&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=5781019471&ref=pd_sl_8v7go6ekog_b

    Gefällt mir

  3. Ja, geht mir zum Teil heute noch so, außer Norwegermuster, Friedenstaube und Platten. Die Plattensammlung findet inzwischen auf einem MP3-Player Platz. Palästinensertücher habe ich auch noch, allerdings habe ich inzwischen gehört, daß die von den Neonazis okkupiert wurden. Aber ich habe neulich einen „Altlinken“ mit einem gesehen, es scheint also unklar zu sein. Trägt eigentlich noch jemand Patschuli? Maiglöckchenduft scheint ja glücklicherweise out zu sein.

    Gefällt mir

  4. Also mit Patchuli kann ich nicht dienen, ich glaube, das hatte ich nie, wohl immer Sandal und Francinsence. Mittlerweile aber ist es ein Rosenparfüm.
    Klamottenmäßig nun ja, bin ich nicht mehr dazu zu bewegen mit so einem Tuch rumzulaufen, nein, das geht wirklich gar nicht, egal wer das nun wann wie warum trägt.
    Die Plattensammlung als MP3-Sortiment, das wäre einem damals echt wie SciFi erschienen.

    Gefällt mir

  5. schon der titel ist verlockend, stövchen und ursulaufer, das klingt geradezu poetisch. da fällt das café reichard (ich war noch in keimen von beiden) doch recht gegen ab. na, und so ein schniekes sofa wie im stövchen gibt’s da bestimmt auch nicht. ich merke mir das mal, für meinen nächsten einschlägigen besuch im januar —

    Gefällt mir

  6. Aber ja, auf der rechten Seite saß eine ganze Gruppe, und im hinteren Teil erörterten zwei junge Damen pragmatisch die Weltrettung, wobei sie allerdings über die eigenen Probleme noch nicht hinaus waren. Wird noch, nicht aufgeben. Ich wollte mit meiner Kamera nicht so draufhalten, ich fände das selbst unangenehm, wenn man gemütlich im Café sitzt und irgend so ein Dämelack fotografierte mich andauernd.
    Meine Spaghetti Bolognese hätte ich noch ablichten können (mit frisch geschnittenem Basilikum bestreut, sowas bekommt man in Köln sonst nicht mal beim Italiener), aber mein Mund war irgendwie schneller als meine Kamera.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s