Ehrenstr.

Nun habe ich doch neulich von memento-mori-Motiven erzählt, da läuft mir dieses über den Weg, riesig groß in einem Schaufenster. Hier werden Jeans und Birkenstock-Sandalen verkauft. Hm, was wollen sie uns damit sagen? „Bedenke, daß du sterblich bist, unsere Jeans erinnern dich daran“ – aber auf welche Weise? Kneifen die im Schritt? Dann kaufe ich lieber woanders. „Mit Birkenstock-Sandalen ins Jenseits“ – also ich weiß nicht, viele Leute finden die ja tothäßlich, aber ich finde sie sehr bequem, ans Sterben habe ich nie gedacht, wenn ich sie getragen habe.

Das Modelabel heißt „MTWTFSS“, das wtf in der Mitte ist die Abkürzung für „what the fuck“, frei übersetzt: Was soll der Scheiß! Ja, liebe Leute, das fragen wir uns auch, aber wenn ihr es nicht mal wisst … ah ja, Wikipedia klärt auf: Die Buchstaben sind die Anfangsbuchstaben der englischen Wochentage. Schön, wieder was, was man schnell vergessen kann.

0 Antworten zu “Ehrenstr.

  1. Der Totenkopf am Schaufenster wirkt deplaziert und
    die Darstellung ist nicht mal besonders gelungen. 🙄
    Das Label ist genauso dämlich! :p :yes:
    Aber wenn beides verkaufsfördernd wirkt? :))

    Gefällt mir

  2. Dann haben sie recht gehabt mit ihrer Werbung. Aber mich locken sie damit nicht in ihren Laden. Immerhin haben sie erreicht, daß ich darüber berichte und zur Verbreitung ihres Namens beitrage. Allerdings ist der so dämlich, daß ich vermute, daß ihn keiner lange behält. 😉

    Gefällt mir

  3. Bonsoir Monsieur!

    Der Totenkopf ist ein Eyecatcher. Genau deshalb ist dir der Laden
    ja auch besonders aufgefallen. So siehts aus..;-)

    Kurz noch zu Männersandalen: (Ob Birkenstock oder nicht)
    Es gibt KEINE Entschuldigung, in solche potthässlichen Treter zu schlüpfen!
    Ästhetisch betrachtet eine Katastrophe! (Bequemlichkeit hin oder her!)
    Wenn ich im Sommer Männer mit kurzen Hosen und Sandalen sehe, drehts mir
    regelmäßig die Zehennägel nach oben. Pfui Teufel! Schäm dich!..;-D

    Gefällt mir

  4. Hi Videbitis,

    also ich mag es ja kreativ, aber wenn es so gar nicht ersichtlich ist, im Bezug auf die Buchstaben, dann weiß ich auch nicht so recht.
    Und Bezug zu dem Schuhwerk?! Naja…
    Aber auch ich finde Birkenstock i.O.
    Als Kind immer welche an gehabt… bequem.

    LG mosi

    Gefällt mir

  5. Die Eingangstür sieht aus wie die von der Fleischerei, in der meine Eltern früher immer ihr totes Tier erwarben. Vielleicht daher der Totenkopf.
    Aber halt, Moment, dann müßte es konsequenterweise ein Bullen(toten)schädel sein, weil nur so stimmt die Assoziation: Jeans=Cow(boy).

    Gefällt mir

  6. Ein hellgrünes T-Shirt, kurze beige Hosen, weiße Tennissocken und braune Sandalen – okay, da stimme ich Dir zu, meistens jedenfalls, es kommt natürlich auch auf die Beine an. Aber für Sandalen an sich braucht mann sich nicht zu entschuldigen, die trägt er einfach. 😉

    Gefällt mir

  7. Eben, es gibt auch eyecatcher, die hält man als Passant für so blöd, daß sie eher das Gegenteil bewirken von dem, was sie bewirken sollen.

    In den 70ern hatte ich schon Jesus-Latschen, die waren damals obercool. Warum soll das heute anders sein? Seh‘ ich gar nicht ein. 😉

    Gefällt mir

  8. … von den Mitarbeitern selbst gestaltet? Tja, das hätte sich der Chef eher überlegen sollen, als er beschloß, seinen Angestellten kein Weihnachtsgeld mehr auszuzahlen und selbst seinen Winterurlaub auf den Malediven zu verbringen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s