Hohenstaufenring

In Köln gibt es ein neues Bettengeschäft namens „Auping“. Johannes Auping gründete die Firma in den Niederlanden im Jahr 1888. Der Kölner aber, der das nicht weiß, verbindet mit dem Namen andere Assoziationen: „Au!“ ist ein Schmerzlaut, und „Ping“ ist das kölsche Wort für – Schmerz (z.B. Röggeping=Rückenschmerz). Das ist natürlich Quatsch, der Name sagt gar nichts aus über die Qualität der Betten, reinster Aberglaube. Aber – ähh … trotzdem kann mir keiner verbieten, daß ich erst woanders gucke …

Liebe Leute, ab morgen schlafe ich für zwei Wochen jede Nacht auf einer anderen Matratze (Wanderurlaub), ich hoffe, Au! und Ping bleiben mir erspart. Bis bald!

0 Antworten zu “Hohenstaufenring

  1. Vergiss nicht, einen Regenschirm einzupacken, denn … ich erinnere mich, dass du einen solchen irgendwann mal gern als Sonnenschirm zur Hand und missbraucht hättest.
    Viel Spaß und gute Erholung.
    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s