Sülzgürtel

Vor ein paar Jahren haben australische Forscher untersucht, ob Schafe wirklich so dumm sind wie man ihnen nachsagt. Sie schickten 60 von ihnen in ein Labyrinth und stellten fest, daß die Schafe sich bereits nach drei Tagen immer besser zurecht- und aus dem Irrgarten herausfanden. Nach sechs Wochen trieb man sie wieder in das Labyrinth, und siehe da, die Schafe hatte nichts vergessen. Um nun herauszufinden, ob sich die Tiere nur instinktiv verhielten oder wirklich etwas gelernt hatten, verabreichte man ein paar von ihnen ein Mittel, das die Gedächtnisleistung trübte, mit dem Resultat, daß sie deutliche Orientierungsschwierigkeiten hatten.
Daß das so ist, wissen die selbsternannten Hirten der christlichen Kirchen schon seit Jahrhunderten: Damit die Gläubigen nicht selbst herausfinden aus dem Labyrinth von Schuld und Sühne, muß man ihnen stetig die Vernunftfähigkeit mit der Androhung von Strafe, Verdammnis und ewigen Höllenqualen eintrüben. Das funktioniert immer noch recht gut, weshalb die Pfaffen überhaupt kein Problem damit haben, den Gläubigen mit diesem Kirchenrelief offen zu zeigen, für was sie sie halten: Für dumme, abgerichtete Schafe.

12 Antworten zu “Sülzgürtel

  1. Moinsen 🙂 🙂 Wo finde ich denn diese Kirche???? glf 🙂 🙂 🙂
    😎 Da wohne ich in Sülz und habe dieses Gebäude noch nicht auf meinem Zettel….tss tssss tsssss 😉 😉 😉 🙂 🙂

    glg Skrollan

    PS: so wuschö Artikel über Sülz *schwärm* ❤ 🙂 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s