Flora

Wer in Köln Blumen sehen will, geht in einen Blumenladen – oder in die Flora.

Eine sehr schöne weiträumige Parkanlage nach englischen Gartenvorbild, bei Sonnenschein natürlich noch angenehmer, aber man kann nicht immer alles haben.

Neben ganz normalen Rasen- und Wiesenflächen …

… und angelegten Blumenrabatten …

… gibt es auch exotische Pflanzen, wie diesen Taschentuchbaum aus China, dessen Namensherkunft offensichtlich ist.

Kleine Wunderwerke: Ein sich entrollendes Farnblatt …

… Regentropfen auf einem Blatt.

Die Menschen fotografieren sich vor der Blütenpracht …

… manchmal sogar im Sonntagsstaat. Oder wird hier eine Hochzeit gefeiert?

Das wird kaum die Braut sein, dazu ist sie noch zu jung.

Flora

Nestbau für den zu erwartenden Nachwuchs …

… den auch diese Spezies anbahnt, man weiß noch nicht, ob was daraus wird.

Leider öffnet das neue Floragebäude erst in ein paar Wochen, sodaß ich nicht über Kaffee und Kuchen berichten kann. Nachdem die Kosten für das Gebäude im Stil der Gründerzeitarchitektur (ich habe hier davon erzählt) von 22 auf 36 Millionen Euro gestiegen war, ist nun klar, daß auch diese Summe nicht reichen wird, aber über 40 Millionen soll es auf keinen Fall steigen, wie versichert wird. Das glaube ich aber erst, wenn es soweit ist.

0 Antworten zu “Flora

  1. diese kostenexplosionen treffen die bauenden städte immer wie ein schock.
    doch frage ich mich wer vorher so unsauber plant, dass die errechneten kosten meist doch höher als erwartet ausfallen.

    in hannover wird das sprengel museeum mit einem anbau versehen.
    tagelang gab es meldungen in der zeitung, dass der anbau mehr kosten wird als erwartet.
    ich würde den oder die planer feuern.

    in der privatwirtschaft dürfte man sich solche planungsfehler nicht erlauben, man wäre sicher sehr schnell seinen arbeitsplatz los, nicht wahr?

    Gefällt mir

  2. Ich verstehe nicht, wieso es dagegen kein Gesetz gibt, das ist doch immer so, daß der billigste Anbieter den Auftrag bekommt, obwohl allen klar ist, daß der Bau zu diesem Preis nicht zu haben ist. Und wenn das Gebäude dann schon nach wenigen Jahren schwere Baumängel aufweist, weil natürlich nur Billigmaterial verwendet wurde, kommen nochmal Kosten auf. Klingt verrückt, aber jede Menge Leute verdienen natürlich kräftig daran, deshalb wird es wohl so bleiben, sind ja genug Steuermittel da, und wenn nicht, kann die öffenliche Hand sich ja was leihen.

    Gefällt mir

  3. In einem recht ähnlich, wenngleich nicht einmal annähernd so großen Park hier in der Stadt steht auch ein solcher Taschentuchbaum, leider haben wir ihn noch nicht blühen sehen und mussten uns bis dato fragen, wo denn die Tatüs sind. Danke für die Aufklärung!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s