Alfred-Schütte-Allee

Herbstzeit – Drachenzeit.

Lange Zeit habe ich im rechtrheinischen Deutz gewohnt, hatte keinen Garten und Balkon, aber direkt den Fluß vor der Nase, ein paar Schritte, und schon konnte ich über die ausgedehnten Wiesen, wenn sie nicht wie hier überflutet waren, kilometerweit bis in die südlichste Spitze von Köln spazierengehen. Ein bißchen vermisse ich das.

Aber schön zu sehen, daß man sich auch hier brav an mein Dekret hält.

0 Antworten zu “Alfred-Schütte-Allee

  1. Das war das Gute: Keiner wollte da wohnen, also hatte man seine Ruhe. Und wenn man es lebhaft wollte, ging man über eine der Brücken und schon war man im Gewühl. Aber in den letzten Jahren hat sich Deutz zum Teil sehr verändert, ich würde sagen: Zu seinem Nachteil. Stadthaus, Arena, Messe und die Neubauten dazwischen, zusammen mit dem entsprechenenden Verkehr: Alles ziemlich häßlich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s