Zülpicher Platz

Bohnen- und Kichererbsenpürree wird vielfach gewürzt, zu Bällchen geformt und schließlich frittiert – fertig ist Falafel. Sehr lecker mit diversen Soßen, Joghurt oder Hummus (aus Kichererbsen), wahlweise mit Salat oder Gemüse in einer dünnen Teigtasche. Falafel wurde schon im vorchristlichen Ägypten gegessen. Günstig und lecker – besonders in diesem Imbiß.

0 Antworten zu “Zülpicher Platz

  1. Süß, daß du das hier so treuherzig vorstellst. Gibt es Leute, die das nicht kennen?
    Ich hatte damals den besten Falafel-Imbiß Berlins bei mir gegenüber. 3 DM und man war erstmal satt. Unvorstellbar. (Heute 4 Euro) Dennoch lohnend. Und Tee gibt es umsonst.

    Gefällt mir

  2. Für alle Fälle – ich habe hier ja regelmäßig Besucher aus der tiefsten Provinz, also aus bayerischen Dörfern und ostfriesischen Küstenstädtchen, nicht zu vergessen die internationalen Gäste aus den USA und Australien und Wladiwostok, die kennen das vielleicht nicht. Oder die aus der Eifel.
    Vielleicht ist es ein Vorurteil, aber mein Eindruck ist, daß die arabischen Imbisse in Berlin besser sind als hier, vermutlich, weil die Konkurrenz größer ist. Aber ich kann natürlich schlecht jedesmal nach Berlin jetten. Tee gibt’s hier auch, echt nett.

    Gefällt mir

  3. Hihi, das mit der Provinz hören die Bayern vermutlich nicht so gerne. Gibt es in OfriLa keine Falafel, hab ehrlich gesagt noch nie drauf geachtet.
    Für den anderen müßtest du deinen blog zweisprachig machen, was noch ne Idee wäre!

    Ja, könnte sein. Aber Pommes schmecken am Niederrhein am besten! Am allerbesten im Revier!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s