Domspitzen

Ah ja! Finde ich gut, German Wings verzichtet nun auf die krachmachenden Stinker und Umweltverschmutzer und transportiert die Reisenden in einem Ballon, ich hoffe, Lufthansa und die anderen ziehen noch nach. Da ist Reisen nicht nur der Wechsel von Orten, sondern noch richtig unterwegs sein. Und das ist doch spannend, daß man an der Domspitze eine Haltestelle eingerichtet hat, wahrscheinlich muß man die ersten Meter an einer Strickleiter zurücklegen, aber dann ist man ja schon auf dem Domhelm, noch ein bißchen klettern, und schon ist man am Aufzug und zack! – mitten in der Stadt. Wenn das kein Service ist!

Allein die Kreuzblumen, die die Turmspitzen bilden, haben übrigens eine Höhe von über neun Metern, unten steht eine Replik, auf daß man eine ungefähre Vorstellung bekommt:

0 Antworten zu “Domspitzen

  1. „Reisen kann durch Neugier und anderen Leichtsinn ausgelöst werden“, habe ich gerade gelesen (Eugen Egner in der taz von heute), und bei solchen Haltestellen möchte man dem zustimmen. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s