Urlaub in Berlin, U-Bahn

Unglaublich, wieviel Zeit man in dieser Stadt in der U-Bahn verbringen kann, um von A nach B zu kommen. 146 Kilometer kann man herumfahren, wenn man bereit ist, ein paar mal umzusteigen, und kann dabei an einem Werktag ca. 1,3 Millionen Menschen begegnen. Gut, die sitzen natürlich nicht alle in der selben Bahn, auch wenn man manchmal das Gefühl hat.

Da ist man ganz froh, wenn man aus einem der 139 unterirdischen Bahnhöfen wieder ans Tageslicht kommt und die Gelegenheit erhält, seiner Liebsten einen Strauß Blumen mitzubringen.

0 Antworten zu “Urlaub in Berlin, U-Bahn

  1. Mensch, das sind ja unglaublich tolle Bilder. Die Farben und die Symmetrie beim Ersten! Wow! Kannste das nicht irgendwo einreichen, das hätte meine Stimme ganz gewiß.
    Und das Blumenbild ist auch toll. Richtig shabby chic, ach, ich hätt jetzt richtig Lust, auch mal mit meiner Kamera loszuziehen und den shabby chic der U-Bahnen zu fotografieren, schließlich bin ich ein ganz erklärter U- und S-Bahn-Fan, schon als Kind gewesen.
    Übrigens: in Berliner U-Bahnhöfen friert man immer, in Londonern geht man vor Hitze ein. Klar: die liegen ja auch viel tiefer.

    Gefällt mir

  2. Ich bin hin und weg von dem U-bahn-Foto. Kann mich gar nicht sattsehen an den Strukturen und den jecken grafischen Überschneidungen der Gitter. Und die Personen wie erstarrt. Die Frau in der gelben Jacke betont alle Gelbtöne im Bild. Das Foto ist gewiss meisterhaft, mein Lieber.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s