"Liebes Geld!"

Ich hatte mal eine Freundin, die wollte es das ganze Jahr über, aber das hat mich irgendwann genervt. Aber in der Adventszeit, finde ich, ist das eine schöne Sitte, wie Grünkohl nach dem ersten Frost oder Spargel als Boten des Frühlings: Das Vorlesen. Erst habe ich eine Geschichte bei Mimiotschka gehört, dann im Teppichhaus Trithemius, aus dessen Lagerhallen der ersten Filiale auch folgender Text stammt. Er geht zu Herzen und spart doch die Wirren des Alltags nicht aus: Es geht um eine aussichtslose, einseitige Liebe, die vermutlich nie in Erfüllung geht. Taschentücher bereithalten:

0 Antworten zu “"Liebes Geld!"

  1. Nein, auf Veranlassung von Google, wegen Urheberrechtsverletzung in mehreren Fällen. Diese elenden Heuchler, die wußte doch auch schon vorher, daß ich nicht die Rechte an Musik von Maria Callas besitze. Über 90 Videos einfach gelöscht. Ich mache einfach ein neues Konto auf und lade ein paar der Videos, die nicht moniert wurden, wieder hoch, die meisten habe ich noch auf der Festplatte. Heute Abend.

    Gefällt mir

  2. Sie mahnen dreimal ab, bevor sie das Konto stilllegen. Da man bei mir wohl mehr als drei gefunden hat, war ich sofort gesperrt. Jahrelang hat es niemanden gestört, merkwürdigerweise sind dieselben Musikstücke, von anderen Leuten nach mir hochgeladen, immer noch aufrufbar.

    Stimmt, paßt super, ich habe das Video bei Vimeo hochgeladen, aus irgendwelchen Grunden läßt es sich nicht einbetten, aber ich habe es verlinkt: https://vimeo.com/76723158

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s