Brüsseler Str.

Fassadenbegrünung in der Stadt hebt die gefühlte und tatsächliche Lebensqualität: Es sieht gut aus (finde ich), dämmt den Schall, bindet Staub (besonders wichtig bei Feinstaub) und wirkt sich günstig aus auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Nachdem Ende der 80er Jahre in Köln die Aufrüstung der Gebäude mit Kletterhilfen für die Pflanzen massiv mit öffentlichen Geldern gefördert wurde, ist jetzt eher ein Rückgang der Bepflanzung zu bemerken. Man kann nur hoffen, daß das Bewußtsein für die Notwendigkeit von Natur in der Stadt bald wieder wächst – und damit meine ich nicht Blumenrabatte auf Verkehrsinseln.

0 Antworten zu “Brüsseler Str.

  1. Das ist auch tatsächlich zu hoffen.
    In Mainz (weit vor meiner Zeit hier unten) war der große Platz vor den Theater noch mit Bäumen ausgestattet.
    Irgendein kluger Stadtplaner hat die Dinger „entsorgen“ lassen.
    Mit dem Ergebnis… a) es fehlt Schatten…
    und b) Beton alleine sieht nun einmal sch*** aus.

    Gefällt mir

  2. Im Stadtrat sitzt ja eine rot-grüne Regierung, aber wie man hört, sind die Grünen z.Z. damit beschäftigt, ihre Beteiligung an Korruptionsskandalen der Vergangenheit aufzuarbeiten. Wie auch immer: Die Hoffnung stirbt zuletzt! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s