Rollende Disko

Nachdem die Bierbikes glücklicherweise nach kurzer Zeit verboten wurden …

… und sich das Cobi (Conference Bike) wahrscheinlich mangels frischer Alkoholzufuhrmöglichkeit nicht durchsetzte …

… hat man sich nun für rücksichtlose Zeitgenossen etwas Neues überlegt, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen: Den Partybus. Besonders am Wochenende kann es passieren, daß immer wieder solche oder ähnliche Busse an einem vorbeifahren oder an der Ampel vor einem stehen und nicht nur die Insassen, sondern auch alle anderen laut mit Lärmmusik beschallen. Im Bus sind alle betrunken und grölen laut mit. So fahren sie stundenlang durch die Innenstadt, hin und her und kreuz und quer, bis in den Morgen hinein. Wenn man in der Nähe einer Ampel wohnt, hat man Pech gehabt. Aber sonntags kann man ja ausschlafen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu “Rollende Disko

  1. Servus!

    Ob Bier gesittet in einer Lounge oder auf dem Bier-Bike gesoff… äh.. getrunken wird, ist doch im Grunde völlig egal. Es geht immer um Alkoholkonsum. Ich betrachte das gewissermaßen von aussen, da ich kein Bier konsumiere. (Es schmeckt mir nicht. Ausserdem bevorzuge ich seit meiner Jugend Hanfblüten.) Gesittete Biertrinker behaupten zwar auch gern, dass es nicht um den darin enthaltenen Alkohol geht, sondern um den Geschmack. – Schutzbehauptung – (Es gibt mittlerweilen alkoholfreies Bier, das dem herkömmlichen Bier geschmacklich gleich kommt, also nichts dagegen spricht, alkoholfreies Bier zu trinken.) Die Lounge-Biertrinker philosophieren und die Bier-Bike-Biertrinker schwadronieren. (Beim Urinieren am Urinal sind alle wieder gleich..;-)

    Hier noch etwas feine Lounge-Musik:
    .. 🎶 http://tinyurl.com/h4o4er3 🎶 ..
    Gruß aus der guten Stube!..;-)

    Gefällt mir

    • Super! – guter Song, kannte ich noch nicht.

      Daß alkoholfreie Biere dem Geschmack von herkömmlichen Bieren gleichkommen, kann nur ein Nicht-Biertrinker behaupten – ich als Biertrinker weiß, wovon ich spreche, glaub mir. Das alkoholfreie Bier ist allerdings sehr viel besser geworden in den letzten Jahren, das stimmt, ich trinke es inzwischen recht gern. Allerdings ist gar nichts dagegen zu sagen, die Freuden des herkömmlichen Bieres zu genießen, und selbst ein kleiner Rausch ab und zu ist völlig ok, finde ich. Mit Freunden bierselig zusammenzusitzen und Weltverbesserungstheorien zu entwerfen, das hat schon was. Was ganz anderes ist es, sich regelmäßig geistlos zu besaufen und allen anderen dabei auf die Nerven zu gehen.

      Auch bei den Freunden der Hanfblüte gibt es solche und solche: Ich habe schon mit welchen zusammengesessen, die hatten erstens nur dieses eine Gesprächsthema, und wenn sie dann zweitens zur (Inhalations-)Tat geschritten waren, war mit ihnen nichts mehr anzufangen, weil sie keinen klaren Gedanken mehr fassen konnten – oder schlicht einschliefen. Da lobe ich mir das gesittete, langsame Sich-Vollaufenlassen. Solange man sich auf neue Gedanken noch einlassen kann, der Strahl das Urinal noch trifft und man kein Bedürfnis hat zu grölen, ist alles in Ordnung.;-)

      Gefällt 1 Person

      • Bonsoir!

        Meinst du jetzt mit deiner Umschreibung „die Freuden des herkömmlichen Bieres genießen“ etwa Alkoholisierung?..;-)
        https://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol
        Ich trinke zwar kein Bier, weiß aber, dass „bierselige Gespräche“ gern in Gelulle und Gelalle enden. Auch unter Hanfblütenfreunde gibt es solche und solche. Im Unterschied zu Alhohol beeinträchtigt THC das Sprachzentrum im Gehirn nicht. Ebenso begünstigt Cannabis tiefergehende Sinnesempfindung (Sehen/Hören/Fühlen/Schmecken)
        Mit Alkohol verhält es sich genau umgekehrt.

        Der Verstand wird geschärft, die Gedanken weiten sich. Individuell zu hohe Dosierung kann schon zu „Abwesenheit“ führen. Verinnerlichung, „Geistesabwesenheit“. (Der Geist grenzt sich ab.) Im Grunde nichts anderes, als friedvolle Tiefenentspannung.
        Man unterscheidet auch zwischen „High“ und „Stoned“. Hanfblüten lösen eher ein „High“ aus. Gesteigertes Wachgefühl verbunden mit erquickenden Glücksgefühlen und erhöhter Sinneswahrnehmung. (Dafür sorgen „THC“ und Neurotransmitter.) Das Hanfblütenharz (Haschisch) löst mitunter entspannte Schläfrigkeit aus. Cannabidiol (CBD) ist dafür verantwortlich. („Stoned“) Wahrscheinlich haben die von dir erwähnten Leute zuviel CBD abbekommen. Das kommt vor..;-) https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabidiol

        One Scotch, One Bourbon, One Beer
        .. 🎶 http://tinyurl.com/gw3oakq 🎶 ..
        Nostalgischer Kneipenblues..;-)

        Gefällt 1 Person

        • Edit:
          Die letzten beiden Sätze im ersten Absatz könnten zu
          Fehlinterpretation führen. „Der Verstand wird geschärft,
          die Gedanken weiten sich“ bezieht sich auf Cannabis-Konsum.

          Gefällt mir

        • Gelulle und Gelalle: Alles eine Frage der Dosierung.:-)

          Danke für den Song, höre ich mir nachher an (sitze z.Z. an meinem Dienstcompi).

          Gefällt mir

          • Schon als Jugendlicher hat mich am Alkoholschwips/rausch
            der Kontrollverlust gestört. (Physisch und psychisch)
            Siehe beispielhaft hier: http://tinyurl.com/l8b2nu
            Das Motto „Saufen und raufen“ war/ist nicht mein Ding.
            Als Jugendlicher fühlte ich mich in der Kifferszene gut
            aufgehoben. Keine besoffen-aggressiven Rumbrüller und
            Stänkerer, sondern friedliche Zeitgenossen mit Grinsegeist.
            Naja. Vielleicht treffen wir uns mal zufällig in einer Lounge
            und diskutieren das bei einem Glas Kölsch weiter aus.
            Keine Macht den Drogen! Prost! 😉

            Gefällt mir

  2. ein köstliches bier gehört zu den großen freuden des lebens. doch mit freude und genuss hat das sinnlose saufen solcher runden meiner ansicht nach nichts mehr zu tun. das fahrzeug sieht übrigens aus wie ein alter amerikanischer schulbus…

    Gefällt mir

    • Ja, sehe ich auch so.

      Das ist wohl auch ein alter amerikanischer Schulbus. Ich habe auch schon Reisebusse gesehen, die man zu Partybussen umgebaut hat. Ich hoffe nur, daß das nicht weiter um sich greift.

      Gefällt mir

  3. Sag mal, was ist denn das für eine „c“ und „k“ Nummer? Nachdem ich mich gestern gewundert habe, daß du mich mit „k“ geschrieben hast, lese ich nun auch noch Disco mit „k“. Ein neues Prinzip? Die alte America vs Amerika-Sache? Oder nur wunderliches Verhalten im Alter? 😉

    Was ich von solchen Saufgelagen auf Rädern halte, brauche ich wohl nicht kundzutun. Besonders widerlich aber ist es, daß in einem Schulbus abzuhalten. „Nix heilig“ ist mein Kommentar dazu.
    Wenn ein großer Greifarm käme und man solche Fahrzeuge samt Inhalt von diesem Planeten entfernte, wäre es kein Verlust.

    Gefällt 1 Person

    • Das k in Deinem Namen ist mir auch schmerzlich aufgefallen, aber da war die mail schon weg, mit c ist er natürlich viel schöner – vielleicht, weil mein Bruder so heißt, ohne das 2. a? Obwohl, wunderliches Alter ist auch eine schöne Begründung, das läßt sich doch noch für alles Mögliche ausbauen.;-)

      Wikipedia: „Eine Diskothek (auch Discothek, kurz Disko oder Disco, umgangssprachlich in Deutschland auch Disse genannt) ist ein …“ – geht also, ich glaube, ich kenne das so noch von früher, denn heute sagt ja keiner mehr „Diskothek“, oder? Habe ich jedenfalls schon lange nicht mehr gehört. Gibt’s die überhaupt noch?

      Das stelle ich mir gerade bildlich vor: Ein großer Greifer kommt aus dem Himmel und schnappt sich solch einen Bus, der unversehens auf einen anderen Planeten verfrachtet wird, wo es nur solche Busse gibt, die Mitfahrenden sind also Tag und Nacht ihren lärmenden Nächsten ausgesetzt … das halte ich für eine gerechte Strafe, vor allem, wenn der Alkohol zur Neige geht.;-)

      Gefällt 1 Person

      • Ja, ich seh das auch immer bildlich vor mir.
        Den Planeten auf dem es nur solche Busse gibt möchte ich mir hingegen lieber nicht vorstellen. Stell dir nur mal vor, man landet da mal aus Versehen?!? Nicht auszudenken!
        (Interessanter Stoff für eine Story, Jahrhunderte vergehen, der Alk ist längst alle, aber die Spezies hat sich irgendwie erhalten und das Herumfahren in Bussen gehört zum Kult, obwohl niemand mehr weiß wozu und was der Spaß daran sein könnte. Die Alten allerdings, die erzählen noch von damals, den Geschichten, die auch sie nur vom Hörensagen kennen, als noch Gott Alt und Gott Pils regierten und man ihnen huldigte…jaja, lange ist es her…)

        Gefällt mir

        • Das Herumfahren in Bussen wird dann vielleicht eine Religion sein – da es aber kein Benzin mehr gibt, müssen die Busse von Gläubigen geschoben werden, und da es auch keinen Strom mehr gibt, müssen sie dabei laut bumm bumm bumm rufen, als Musikersatz, während die Priester innen sitzen und einen heiligen Joint rauchen. Ich befürchte, grundsätzlich ändert sich nicht viel in der Zukunft.

          Gefällt mir

  4. mit dem alkohol halte ich es wie in einem song von ina deter.. „starke frauen trinken heimlich…“. awtchen kann ich dagegen vollumfänglich zustimmen, der genuß von thc beflügelt die gedanken und die kreativität. jedenfalls ist das bei mir so. ab und an spricht wohl nix gegen diesen genuß. 😉

    Gefällt mir

    • Das kann doch nur ironisch gemeint sein von Ina Deter, oder? Wer heimlich trinkt, kann kaum stark sein, egal, ob Frau oder Mann.

      Ab und an – nee, spricht nichts dagegen, vermute ich.;-)

      Gefällt 1 Person

    • Ich kann nur Ohrenstöpsel empfehlen.

      Ein solcher Fahrgast, der vermutlich zuerst froh ist, daß er kein Ticket zu kaufen braucht, muß leider bis zum Ende an Bord bleiben, kann sich aber mit Hochprozentigem betäuben. Wenn er schließlich hinausgelassen wird, kann man ihn von den anderen nicht mehr unterscheiden, worüber er sich aber keine Sorgen machen muß, schließlich befindet er sich dann an einem Ort, wo er gar nicht hinwollte. Das hat er dann von seinem Geiz: Nächstes Mal besser doch ein Ticket kaufen. – Ob das Ganze eine Straf- und Abschreckaktion der Verkehrsbetriebe für Schwarzfahrer ist?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s