Habsburgerring

„Hereinspaziert! Bei uns ist jeder Arsch willkommen, genau wie bei Facebook!“, scheint uns dieses Schaufenster zu sagen. Nun kann ich mir vorstellen, daß es auch bei Facebook viele Arschgesichter gibt ( – alle Leser dieser Zeilen sind ausdrücklich nicht gemeint!), aber daß man in diesem Fotogeschäft so selbstverständlich davon ausgeht, finde ich verblüffend. Aber gut – sollte ich jemals den Wunsch verspüren, ein Foto meines Hinterns haben zu wollen, weiß ich, wo ich hingehen muß. Ob sich das allerdings als Profilbild eignet, entscheide ich dann.

0 Antworten zu “Habsburgerring

  1. Ich las beim flüchtigen Blick auf den Titel „Halsbrecherring“ und finde das nun gar nicht sooooo abwegig. *fg*
    Facebookfoto! Das ist so wichtig, daß man dafür zum Fotografen geht und dafür 29 Ocken auf den Tisch blättert?!?! Ich fasse es nicht.
    Ich finde, man braucht wirklich nicht viel Arsch in der Hose um dazu rundweg NEIN zu sagen.

    Gefällt mir

  2. Ja, mir gefällt das Wort auch nicht, schon gar nicht geschrieben, aber ersetze oben jeden „Arsch“ durch „Popo“ – dann funktioniert der Text nicht mehr.

    Apropopopos – neulich hörte ich, wie jemand von der Frisur ihres Freundes sprach und sich über seinen „Poposcheitel“ amüsierte. Habe ich auch schon lange nicht mehr gehört.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s