Hauptbahnhof

Bahnhof2

Das Huhn

In der Bahnhofshalle, nicht für es gebaut,
geht ein Huhn
hin und her…
Wo, wo ist der Herr Stationsvorsteh’r?
Wird dem Huhn
man nichts tun?
Hoffen wir es! Sagen wir es laut:
daß ihm unsre Sympathie gehört,
selbst an dieser Stätte, wo es – „stört“!

Christian Morgenstern

0 Antworten zu “Hauptbahnhof

  1. Das Gedicht liebe ich! Hühner sind große Persönlichkeiten. Im Grunde sind sie menschenähnlicher als manches andere Haustier.

    Ah und ich weiß, das O war auch nur ein Hühner-Ei, jetzt hat das Huhn es wieder an sich genommen….

    Gefällt mir

  2. Das kann natürlich auch sein. Ich dachte, man hat es vielleicht ausgeschaltet, damit nicht noch mehr Hühner angelockt werden – gibt schon genug Leute hier, die wie aufgescheucht durch die Gegend hasten.

    Gefällt mir

  3. Schönes Gif. Hast du die Sequenzen mt Stativ fotografiert? Sie zeigen jedenfalls eindrucksvoll das Gewusel der Reisenden am Kölner Hauptbahnh_f. Das O wird wohl gerade gespart von der Deotschen Bohn.

    Gefällt mir

  4. Klar, Sparmaßnahmen, hätte ich mir gleich denken können. Als nächstes wird das a gestrichen, Huptbhnhf kann man doch noch gut verstehen.

    Danke. Die Mauerbrüstung der Domplatte war mein Stativ, und die Serienbildfunktion der Kamera macht den Rest.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s