An der Schanz

So ein Balkon ist schon was Schönes, wenn man keinen Garten hat.

Aber wohnen möchte ich da trotzdem nicht.

0 Antworten zu “An der Schanz

  1. In so einem Haus kriegt man permanent aufs Auge gedrückt, daß man Massenmensch ist. Und die Gefahr, daß unter den Vielen, die alle in unmittelbarer Nähe wohnen, einer ist, der gern nachts laute Technomusik hört, ist relativ groß.

    Gefällt mir

  2. Das erste Bild könnte ja noch bei einem Dreigeschosser in irgendeiner bürgerlichen Schlafstadt am Rande des Ruhrgebiets entstanden sein. Doch das zweite Bild beraubt einen jeglicher Illusion. Willkommen in der Wohnraumnutzung.

    Gefällt mir

  3. Drei solche Klötze stehen da plötzlich in der Stadtlandschaft, die Bebauung ringsherum ist, soweit das Auge reicht, niedriger. Würde mich mal interessieren, wer da wen geschmiert hat, damit das bewilligt wird.

    Gefällt mir

  4. Was das Wohnen in diesen Häusern so teuer macht sind vor allem die Fahrstühle welche permanent in Betrieb sind und richtig viel Allgemein-Strom verbrauchen.
    Habe ich die Wahl, ich würde mich immer für ein Wohnhaus OHNE Fahrstuhl entscheiden!

    Gefällt mir

  5. So schrecklich wie ich diese Klötze auch finde, sie sind doch immer ein guter Orientierungspunkt in jeder Stadt.
    Die Balkone mit den Scheiben in der Brüstung finde ich dagegen gar nicht mal so schlecht. Als meine Kids noch kleiner waren, habe ich immer Gucklöcher in den Sichtschutz geschnitten, um zu verhindern daß sich meine Pfiffikusse an der Brüstung hoch ziehen oder sich Treppchen bauen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s