Kölner Alpen

Nur weil man in der Großstadt wohnt, heißt das nicht, daß man auf irgendwas verzichten muß an Freizeitaktivitäten: Klettern scheint in zu sein, der Kölner Alpenverein hat immerhin 9400 Mitglieder. Aber wo klettert man, wenn weit und breit keine Berge in Sicht sind? In der Halle, vermute ich, und eben hier, an der Treppenanlage der Hohenzollenbrücke, deren Wände aus Naturstein sind. Das angeleitete Klettern ist hier ausdrücklich erlaubt an der laut Verein „einzigen frei zugänglichen Kletteranlage an einem historischen Baudenkmal in Deutschland.“

0 Antworten zu “Kölner Alpen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s