Urlaub in der Schweiz – Pilatus

So, einen Berg habe ich noch am Vierwaldstätter See, den Pilatus bei Luzern. Mit Gondeln geht es wieder mal nach oben.

Die Herkunft des Namens ist ungewiß, es gibt verschiedene Deutungen, z.B. kann er von „Pilleatus“ stammen, das heißt: „Der mit einer Kappe Versehene“, gemeint sind natürlich die Wolken, die die Aussicht stören.

Ich bin geneigt, dem zuzustimmen. Aber interessanter sind natürlich die anderen Deutungen, z.B. Mons pileatus = „der mit Felspfeilern durchsetzte Berg“, zwischen denen Drachen wandeln und auf Opfer warten.

Am populärsten ist allerdings die Sage von der letzten Grabstätte des römischen Statthalters Pontius Pilatus, des armen Mannes, der dazu verdammt war, zum Steigbügelalter bei er Entstehung des Christentums zu werden, was von den Betroffenen aber nicht etwa mit Anerkennung belohnt wird, sondern ganz im Gegenteil, mit ewigem Fluch. Überall, wo man versuchte, ihn zu bestatten, hatte das schwere Unwetter zur Folge, deshalb versenkte man ihn im Pilatussee auf diesem Berg, weil es dort sowieso immer stürmte. Noch im 16. Jahrhundert war es verboten, den Berg zu besteigen, da man befürchtete, die Seele des Römers könne gestört werden, was neue Unwetter nach sich ziehen würde.

Mit dem Fernrohr kann man heute kein gutes Geschäft machen …

… aber es macht Spaß, den elegant fliegenden und frechen Alpendohlen zuzusehen. Man soll sie nicht füttern, aber die Kinder können sich einfach nicht zurückhalten.

Wenn die Aussicht auch zu wünschen übrig läßt, kann man immerhin ein bißchen herumwandern, über Grate und durch Höhlen.

Zurück geht es mit der steilsten Zahnradbahn der Welt (maximale Steigung 48%).

Gegenüber vom Bahnhof wartet schon das Schiff für die Rückfahrt nach Luzern.

Falls jemand Pilatus weckt, behalten wir diesen Ring vorsorglich im Auge …

… während dieser Mitreisende sich ganz unbesorgt auf Motivsuche macht. Wahrscheinlich hat der noch nie was von dem Römer gehört.

Ein letzter Abend am Vierwaldstätter See – noch einmal tief die gute Luft einatmen – adieu, vielleicht sieht man sich nochmal. Morgen geht es weiter nach Davos.

Fortsetzung folgt.

0 Antworten zu “Urlaub in der Schweiz – Pilatus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s