Am Rhein

Was für ein Glückstag gestern für die Gastronomie in den Touristenrestaurants an der Rheinpromenade der Altstadt: Der warme Novembertag ließ den Umsatz unerwartet in die Höhe schnellen.

Auch die Piraten machten einen Tag Pause und genossen das schöne Wetter – könnte man denken, stimmt aber nicht: Auch auf der Herbstkirmis klatschten die Budenbetreiber vermutlich vor Freude in die Hände angesichts der vielen Besucher, von Pause in der geschäftlichen „Piraterie“ konnte also keine Rede sein.

Dem Rhein dagegen bekommt das milde Klima gar nicht gut, es fehlt ihm der Regen, er führt Niedrigwasser, was wiederum schlecht für die Frachtschifffahrt ist: Die Kähne dürfen nicht so voll beladen werden, da sie sonst auf Grund laufen.

Meditation in der Abendsonne.

Die Deutzer Rheinaue war nun schon lange nicht mehr überschwemmt, ist also trocken und genau richtig …

… zum Drachensteigenlassen.

7 Antworten zu “Am Rhein

  1. Die Meditation in der Abendsonne und …zum Drachensteigenlassen finde ich toll.

    Ich hatte kurz überlegt, ob ich nach Köln kommen sollte am gestrigen Novembersommersonntag um ihn dann doch ohne Vielfahrerei hier in Hannover zu genießen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s