Hohe Str.

Seit dem Jahr 2000 gibt es diese Kette in Deutschland, inzwischen 39 Filialen, allein drei davon in Köln. Ein Donut ist ein rundes, in Fett gebackenes Hefegebäck, ähnlich einem Berliner, allerdings mit dem typischen Loch in der Mitte und einer süßen Glasur. Wie vieles, was der Mensch nicht braucht, kommt auch dieser Artikel aus Amerika. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, mir einen zu kaufen – vielleicht schließe ich diese Bildungslücke demnächst, am Valentinstag, dessen Bedeutung die Werbeindustrie gern auch aus Amerika importieren möchte. Ein Donut schmeckt bestimmt besser als Schnittblumen.

0 Antworten zu “Hohe Str.

  1. Ich hab auch noch nie eines gegessen. Neulich aber noch eins gesehen, ohne Loch und ich dachte aha, jetzt nennen sie die „Berliner“ (die hier Pfannkuchen heißen, denn Pfann(e)kuchen sind hier Eierkuchen) auch schon Donut, damit es moderner klingt.
    Aber mir fällt das Vorbeilaufen an süßem Backwerk leicht, diese klebrige, zuckrige Masse ist mir einfach zu eklig.
    Anders hingegen immer diese belegten Brötchen mit Salatblatt, Tomaten und Käse und Remoulade, die sind gut, aber vollkommen überteuert.

    Gefällt mir

  2. Meinst Du Bagels, also herzhaft belegte Brötchen, die auch ein Loch in der Mitte haben? Das mit dem Loch finde ich ja ziemlich dämlich, keine Ahnung, was das soll, aber fertig geschmierte Brötchen eß ich manchmal auch ganz gern.

    Gefällt mir

  3. Bagels waren irgendwann mal der Brüller in Berlin, plötzlich gab es sie überall. Ich hab einmal bei jemandem probiert und fand es völlig nichtssagend.
    Aber trotz meiner Antipathie gegen Weizen, liebe ich das klassische Brötchen mit Käse, Salat, Tomate etc., am liebsten mit dick Schafskäse auch noch und Lauchzwiebeln. Köstlich! Gönne ich mir ca. 1x die Woche. Da ich sonst fast nur gutes Brot esse, isses ok. Obwohl ich auch eine Schwäche für Baguettes habe.
    Ich denke auch oft darüber nach, daß Weißbrot in allen Ländern extrem viel verzehrt wird, aber die scheinen nicht alle übergewichtig und krank zu sein. Irgendwas geht da nicht auf. Was aber einleuchtet, ist, daß VegetarierInnen zu viel, also mehr als Fleischfresser, an Weizen zu sich nehmen. Allein durch z.B. Nudeln oder Bratlinge. Deswegen achte ich darauf, nur Dinkel zu verwenden wenn ich selber koche und backe. Dinkelnudeln sind zwar 4x so teuer, aber so köstlich, daß ich sie nicht mehr wegdenken kann aus meiner Küche.

    Gefällt mir

  4. Ein guter Donut (korrekt: doughnut = Teignuss) schmeckt genau wie ein guter Pfannkuchen, zu dem Ihr, wie ich weiß, „Berliner“ sagt. Dir steht also keine sonderliche Überraschung bevor. Beeindruckt war ich allerdings vor ca. 35 Jahren, als ich zum ersten Mal einen Doghnut-Shop in den USA sah, mit mindestens 30 Sorten verschieden gefüllter und dekorierter Pfannkuchen, während es bei uns immer nur Kirschmarmelade und Pflaumenmus gab, und die Varianten mit Ananas nur zu Silvester. Erstaunlicherweise habe ich die leckersten Donuts in Spanien gegessen. Da wurden die ganz einfachen, ohne Füllung aber dafür mit Loch in der Mitte vor 30 Jahren morgens an den Kassen der Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte verkauft, waren ganz frisch und richtig „fluffig“.

    Gefällt mir

  5. In meiner alten Heimat in Norddeutschland gab es (und gibt es wohl immer noch) zu Jahrmarkt- und Weihnachtsmarktzeiten Berliner-Backereien, Buden, in denen ganz frisch Berliner gebacken wurden, man konnte sie noch warm essen, mit Zuckerguß und innen Marmelade, sehr lecker. Als Kind dachte ich natürlich, das sei das Normalste der Welt und überall in Deutschland so – um so größer war meine Enttäuschung, als ich im Rheinland feststellen mußte, daß es hier nur die dröge Industrieware zu kaufen gab.

    Gefällt mir

  6. Also eine Teigmutter, ah sooo…
    Daß ne Nuß ne Mutter ist, tja, das sind so die Zusammenhänge. Wie heißt nochmal der Engländer auf englisch? Frenchman? Oder war das nen Kondom? Äh, ich glaube, in meinem Kopf ist alles schon verquickt und verquirrlt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s