-12 Grad auf der Domplatte

… und dabei unbeweglich stehen, das ist wirklich kein angenehmer Job. Jedes Mal, wenn barmherzige Passanten Geld in die Dose werfen, stampft er laut auf seinem Kistchen wie Rumpelstilzchen, um sogleich wieder zu erstarren – ich glaube, der macht das nur, um sich wenigstens etwas Bewegung zu verschaffen.

Der Casanova unten hatte etwas mehr Glück: Nicht nur war es wärmer, als ich vor ein paar Wochen das Foto machte, auch die Figur verlangt ja etwas mehr Agilität – viele Touristinnen ließen sich nicht zweimal bitten, sich mit ihm fotografieren zu lassen.

0 Antworten zu “-12 Grad auf der Domplatte

  1. Beim Ofen bin ich skeptisch, ich tippe eher auf lange Unterhosen. 😉 Soweit ich das beobachtet habe, verdienten die beiden gar nicht schlecht. Im Sommer allerdings stehen manchmal so viele auf der Domplatte, das kann sich nicht lohnen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s