November

Was spricht dagegen, im November im Park zu grillen? Solange die Sonne scheint und der Wind nicht zu kühl bläst, außerdem gewärmt durch eine gute Felljacke: Gar nichts.

Der Laternenpfahl dagegen wurde von wohlmeinenden Menschen bereits gegen eine Erkältung geschützt, und warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden: Für Hunde, die nicht lesen können, ein Piktogramm, was sie da machen sollen.

Das Phänomen nennt man übrigens „Guerilla Knitting„, oder auch gestricktes Graffiti. Es wurde 2005 in den USA erfunden, das hier ist das erste Werk dieser Art, das ich in Köln gefunden habe.

Wenn man den Colonius so einsam in der kalten Abenddämmerung stehen sieht, wünscht man ihm auch etwas mehr Zuwendung: Das wäre doch mal eine Idee, den ganzen Turm zu umstricken. Und als nächstes dann den Dom.

0 Antworten zu “November

  1. Grillen draußen? Ne *bibber*, alles zu seiner Zeit. Da stand vor ein paar Tagen ein Artikel in der Zeitung, was das ‚Bestricken‘ anbetrifft und genau der Papierkorb war abgebildet, den ich auch in Mülheim fotografiert (aber noch nicht hochgeladen) habe.

    Gefällt mir

  2. grillen im november – ich wäre dabei.
    wir haben zu vaters lebzeiten auch im winter in der gartenlaube gegrillt und selbst angebauten grünkohl verspeist.

    die neue kunst des umstrickens gefällt mir gut, ich würde dies allerdings nicht machen, ich handarbeite nicht so gern.

    einen sonnigen montag in köln, lieber videbitis.

    Gefällt mir

  3. Warum auch nur im Sommer grillen, wenn es eh schon heiß genug ist? :yes:
    Und das mit dem Mäntelchen für die Laterne finde ich wirklich Klasse. Schön, dass es noch Menschen mit Fantasie und Ideen gibt, die diese sich dann auch trauen umzusetzen. 😉
    Das Foto mit dem Colonius drauf (wusste gar nicht, dass der so heißt) ist echt Hammer. Würde ich mir sofort als Poster an die Wand hängen! 🙂

    Gefällt mir

  4. Danke! 🙂 Der Colonius wurde nach einer Umfrage so genannt.

    Ja, Kunst im öffentlichen Raum ist immer gut, mal was anderes als diese permanente optische Umweltverschmutzung durch Werbung und miese Architektur.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s